Das Projekt „Integrierte Sozial- und Finanzplanung (SoFinData)“ zielt auf eine einheitliche, landesweite Planungs- und Steuerungsgrundlage ab. Haushaltsdaten dienen dabei als Basis für die Steuerung der Sozialausgaben in den Bereichen:

  • Hilfe zur Pflege (HzP)
  • Eingliederungshilfe (EGH)
  • Hilfen zur Erziehung (HzE)

Mit SoFinData können Daten aus unterschiedlichsten Quellen und Formaten extrahiert und an zentraler Stelle aufbereitet werden. Verwaltungsübergreifend wurde unter Federführung der Senatsverwaltung für Finanzen der Prototyp für eine Datenmanagementplattform entwickelt. Dieser ermöglicht es, standardisierte Kennzahlen und deren Entwicklung einheitlich abzubilden. Perspektivisch können so Analysen, Prognosen und Berichte aus einer zentralen Datenbank erstellt werden. Die abgestimmte Datengrundlage führt zu einer ressourceneffizienten Steuerung der Sozialausgaben.